Untertunnelung des Förderbands "Tottomandl"

Die ständige Verbesserung des Komforts für die schneebegeisterten Gäste steht im Skigebiet Speikboden an oberster Stelle.
Vor mehr als 10 Jahren wurde ein neuartiges Beförderungssystem im Bereich der Bergstation eingesetzt: Ein "Tottomandl" beschreibt im Südtiroler Dialekt eigentlich den Alpensalamander.

Im Skigebiet Speikboden ist das "Tottomandl" beeindruckende 220 Meter lang und sein Herzstück bildet ein 75 Zentimeter breites Förderband, auf dem bequem und sicher ein Höhenunterschied von 43 Metern überwunden wird. Eine Plexiglas-Dachkonstruktion schützt nicht nur vor Witterungseinflüssen, sondern verhilft der gesamten Beförderungsanlage wirklich ein wenig zum Aussehen eines übergroßen Salamanders.

In den vergangenen Sommermonaten wurde ein Teil des Förderbands untertunnelt, um eine bessere Anbindung an die Bergstation der Kabinenbahn Speikboden zu ermöglichen. Eine etwa 50m breite Piste führt ab sofort über das Förderband.

Unter der Erde wird es bestimmt nicht langweilig, denn auf dem beleuchteten Abschnitt gibt es jede Menge heimische Tiere zu bewundern.

Steckbrief
das projekt:

Teilweise unterirdisches Förderband für eine bessere Anbindung